Das Jugend Golf Sommercamp 2017

Das Jugend-Golf-Sommercamp 2017

5. Sommercamp - 5 Tage Spaß – 5 Trainer – fast 50 Kinder

Das diesjährige Sommercamp war das bisher größte in der Geschichte des GC Gut Haseldorf. Beim Meldeschluss standen 47 Namen auf der Anmeldeliste! Dies bedeutet natürlich für die Trainer, den Jugendwart, das Büro und die Gastronomie eine ganz besondere Vorbereitung und durchdachte Planung.  

Unser Trainer-Team, dass in diesem Jahr aus David Forsythe, Simon Parker, Michael Klause, Patrick Kaland und Per-Ulrik Pusch bestand, hatte während der 5 Camptage alle Hände voll zu tun. Der jüngste Teilnehmer war 5 Jahre und der älteste 18 Jahre alt. Einige Kinder und Jugendliche hatten noch nie zuvor einen Golfschläger in der Hand und kamen beim Camp tatsächlich erstmals in Berührung mit diesem tollen Sport. Durch das qualifizierte Training gelang es aber allen Teilnehmern, die noch kein Handicap hatten, ein DGV-Jugend-Golfabzeichen, entsprechend der persönlichen Golferfahrung, erfolgreich abzulegen. Während des Camps wurde das Abzeichen in Bronze von 15 Kindern bestanden. Das Abzeichen in Silber von 11 Kindern und das Gold-Abzeichen (die Platzreife) konnte bei 14 Kindern ins persönliche Vorgabenstammblatt eingetragen werden.  So konnten wir auch dieses Jahr wieder viele neue „Junggolfer“ gewinnen! Am ersten Tag erfuhren die Kinder, in welche Gruppe sie eingeteilt waren. Diese Gruppe blieb auch die nächsten Tage so bestehen und hatte seinen eigenen Trainer als direkten Ansprechpartner.  Nach jugendgerechten Aufwärmübungen wurde fleißig an der Technik trainiert. Während der einstündigen Mittagspause konnten sich dann alle stärken und auf den zweiten Tagesabschnitt vorbereiten. Bis 16 Uhr wurde fleißig weiter trainiert, mal an speziell aufgebauten Stationen am Kurzspielbereich, oder auf der Driving-Range auf dem extra hergerichteten Kurzspiel-Golfplatz, oder einfach auch nur zum Üben der langen Schläge. Die Kinder und Jugendlichen mit einer Platzreife/Handicap konnten in vorgabenwirksamen Wettspielen um eine Vorgabenverbesserung kämpfen. Dies gelang auch einigen bravurös. Am Mittwochnachmittag stand ein ganz anderes Programm an. Statt die Zeit nach dem Mittagessen auf der Driving-Range zu verbringen, konnten sich die Jugendlichen im Klettergarten austoben. Mit viel Spaß und Elan wurden die Baumwipfel erklommen. Am letzten Camptag wurde das Abschluss-Turnier gespielt. Alle Kinder durften auf den Platz und von den grünen Abschlägen „scramblen“.  Während draußen auf dem Platz noch um Punkte gekämpft wurde, trafen die Eltern und Geschwister zum gemeinsamen Grillbuffet ein. Natürlich darf nach so einer Woche eine große Siegerehrung nicht fehlen! Jedes Kind bekam ein kleines Dankeschön für die Teilnahme und es wurden die Urkunden der Kindergolfabzeichen feierlich überreicht.  
Unser Jugendwart Egon Kaland war sichtlich geschafft, als diese Woche vorbei war. Die Erleichterung, dass alles gut gelaufen ist, war groß! Es gab viel Spaß – keine Tränen und das Versprechen, dass das Jugendcamp im kommenden Jahr auch wieder stattfindet.

Dazu sagen wir nur – natürlich! Wir beginnen schon bald mit der Planung des nächsten Camps!

Unser Dank gilt allen, die es möglich machen, dass so ein tolles Angebot für Kinder und Jugendliche gemacht werden kann und wir danken auch allen, die in irgendeiner Form dazu beigetragen haben, dass der Ablauf so reibungslos war!

Wir freuen uns auf das nächste Camp!